Vertrieb: +49‍ 208‍ 4952-380 | Technik: +49‍ 208‍ 4952-390

Entwicklung

Vor der Produktion eines elektronischen Gerätes steht die Entwicklung der benötigten Funktion. Neben der Konzeption einer Produktidee, des Aufbaus von elektronischen Schaltungen, der Programmierung von Firm- und Software, entwickeln wir auch mechanische Elemente und komplette Prüfmittel.

Schaltungs- und Designentwicklung / Elektronikentwicklung

In der Elektronikentwicklung wird auf Basis der Architektur gemäß Spezifikation ein Schaltplan entworfen und mit entsprechender Software gezeichnet.
Dafür verfügt die Werner Turck GmbH & Co. KG in Halver über hohe Kompetenzen in allen Entwicklungsbereichen und ein umfassendes technisches Know-how aus verschiedenen Anwendungsbereichen. Ein reger Austausch zwischen den Bereichen fördert die Umsetzung effektiv. Unterstützt wird das umfangreiche Fachwissen der Entwickler durch entsprechende moderne Software und Methoden, die die Einhaltung der Spezifikation zuverlässig und fehlerfrei sicherstellen.

Spezifikation / Anforderungsmanagement

Zu Beginn eines jeden Entwicklungsprojektes steht die Spezifikationsphase.

  • In der ersten Stufe der Spezifikationsphase beschreibt der Auftraggeber die gewünschten Anforderungen an den Lieferumfang in einem Lastenheft.
  • In der zweiten Stufe der Spezifikationsphase erstellt der Auftragnehmer mit seinem spezifischen technologischen Wissen ein Pflichtenheft.
Darin werden die Anforderungen aus dem Lastenheft lösungsorientiert mit technischen und funktionalen Parametern konkretisiert. Je nach Innovationsgrad der Entwicklung kommt es vor, dass nicht alle technischen und funktionalen Parameter zu Beginn endgültig spezifiziert werden können. In diesen Fällen wird das Pflichtenheft im Projektverlauf weiterentwickelt. Eine besondere Herausforderung liegt bei Projekten mit einer großen Anzahl von Anforderungen und vielen Abhängigkeiten in der Nachverfolgung. Um sicherzustellen, dass der Lieferumfang die Anforderungen des Auftraggebers erfüllt, greifen wir auf ein datenbankgestütztes Anforderungsmanagement-System zurück. Damit sind wir bei der Werner Turck GmbH & Co. KG in der Lage, alle Verknüpfungen zwischen Lastenheftanforderungen, Pflichtenheftanforderungen, Lösungen, Testfällen sowie Testergebnissen systematisch zu verwalten.

Mechanikentwicklung / Mechanische Konstruktion

Mittels Gehäusen lassen sich elektronische Baugruppen vor mechanischen Beschädigungen und anderen äußeren Einflüssen wie beispielsweise Staub und Nässe schützen. Zusätzlich lässt sich darüber auch die Corporate Identity eines Unternehmens darstellen

Über das hauseigene mechanische Konstruktionsbüro sind mittels moderner CAD-Software mechanische Eigenschaften simulierbar. Die Software für Layoutentwicklung und mechanische Konstruktion sind miteinander verknüpft, um Kollisionsprüfungen durchführen zu können und das funktionale Zusammenspiel von Mechanik und Elektronik effizient zu optimieren. Noch vor dem ebenfalls vorhandenen Werkzeugbau sind auf diese Weise Simulationen möglich, die Zeit und Kosten bei der Realisierung sparen.
Neben der mechanischen Konstruktion übernimmt die Werner Turck GmbH & Co. KG in Halver darüber hinaus die Betriebsmittelkonstruktion und Prüfmittelentwicklung für die eigenen Fertigungsstätten.


Konzept / Machbarkeitsstudie

Eine Machbarkeitsstudie wird (falls erforderlich) als Teil des Pflichtenheftes erstellt und überprüft mögliche Lösungsansätze für ein Projekt hinsichtlich ihrer Durchführbarkeit.

Diese Lösungsansätze werden analysiert, Risiken identifiziert und Erfolgsaussichten abgeschätzt. Dabei wird beurteilt, ob mit dem jeweils betrachteten Lösungsansatz die in der Spezifikation vereinbarten Anforderungen unter den vorgegebenen Rahmenbedingungen erfüllt werden können.

Bei der Werner Turck GmbH & Co. KG in Halver gehören neben einer technischen, monetären und rechtlichen Bewertung des Projektes bei Bedarf auch die Schaltungs- und Designentwicklung, Simulation sowie Prototypenfertigung und Bauteilrecherche zur Machbarkeitsprüfung.


Layoutentwicklung / Leiterplattenentflechtung / PCB-Layout

In der Elektronikfertigung spielt das Design von Leiterplatten eine wichtige Rolle. Ein mit viel Erfahrung erstelltes Layout sorgt für eine einwandfreie Funktionalität des Elektronikprodukts.

Dabei sind die Anforderungen an ein Leiterplattenlayout u.a. durch zunehmende Komplexität, Miniaturisierung und Komponentenvielfalt in den letzten Jahren stark gestiegen.

Eine wirkungsvolle und leistungsstarke Software mit interaktivem Autorouter ermöglicht es uns, neben grundlegenden ein- und zweifachen Layouts sowie Multilayern auch interaktive, dreidimensionale Layouts zu erstellen.
Alle gängigen Techniken sind bei der Werner Turck GmbH & Co. KG in Halver möglich: flex oder starrflex PCB, Dickkupfer, Dickschichthybride, IMS, HDI, BGA und COB sowie Embedded Components.


Simulation

Durch den Einsatz moderner, leistungsfähiger Simulationswerkzeuge in der Entwicklung der Werner Turck GmbH & Co. KG können sowohl elektronische Schaltungen als auch mechanische Konstruktionen adäquat simuliert, verifiziert und getestet werden, ohne dass ein Prototyp tatsächlich realisiert werden muss.
Dadurch lassen sich kostspielige Prototypendurchläufe reduzieren, was zusätzlich zu einer Kosten- und Zeitersparnis vor allem das Risiko einer fehlerhaften Umsetzung minimiert.

Firm- und Softwareentwicklung / Embedded Software

Unter Firmware versteht man Software, die in elektronische Geräte eingebettet ist („embedded Software“).

Bei der Werner Turck GmbH & Co. KG liegen Erfahrung und Werkzeuge zur Entwicklung von Embedded Systemen mit breiten Spektrum an Mikrocontroller-Plattformen vor. Somit kann für jede Anforderung auf eine geeignet skalierbare Mikrocontroller Familie zurückgegriffen werden. Dies reicht von sehr ökonomischen 8bit-Einchip-Systemen bis zu 64bit-Multicore-Prozessoren.

Moderne Programmiersprachen helfen bei der Entwicklung der benötigten Treiber- oder Kommunikationssoftware bzw. Steuer- oder Regelungsalgorithmen. Die in das Anforderungsmanagement eingebettete nötige Toolchain sorgt dafür, dass eine fehlerfreie und lückenlose Umsetzung der Anforderungen in die Software gegeben ist.


Qualifizierungen / Zulassungen

Elektronische Produkte unterliegen verschiedenen Anforderungen, etwa im Bereich der Produktsicherheit, elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) oder Sicherheitseigenschaften und müssen entsprechend dieser Normen entwickelt und gefertigt werden. Ohne eine entsprechende Konformität mit den geltenden Sicherheitsnormen, Gesetzen und Richtlinien kann das Produkt nicht in den Handel gebracht werden.
Unser Zulassungsbüro mit entsprechenden Spezialisten kann weltweit alle Zertifizierungen und Zulassungen erwirken. Dies betrifft auch spezielle Anforderungen wie z. B. Ex-Schutz, metrologische Zulassungen oder die funktionale Sicherheit, aber auch die gängige CE-Kennzeichnung oder weltweite Sicherheitsnormen. Dabei wird auch die Aktualisierung von Produkten während ihres Lebenszyklus berücksichtigt, so dass die Zulassungen immer auf aktuellem Stand sind.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit