Neigungssensor beschleunigt Plattformausrichtung

Inclinometer mit Fusionstechnologie verbessert in Blasformmaschinen die Ausrichtung der Plattform

Beatles oder Stones? FC Barcelona oder Real Madrid? Pasta oder Pizza? Manchmal ist es am besten, wenn man beides haben kann. Das dachten sich auch die Entwickler des Neigungssensors B2NF und fusionierten die beiden Messverfahren MEMS und Gyroskop für schnellere Signale trotz Vibrationen. Erfahren Sie in unserem Applikationsbeispiel wie der Sensor die Plattformausrichtung in Blasformmaschinen verbessert.  

Ihre Vorteile

  • Schnellere Prozessgeschwindigkeiten dank dynamischem Sensorsignal
  • Höhere Anlagenverfügbarkeit da ein Verkanten der Plattform ausgeschlossen wird
  • Präzise Montage ohne Zusatzgeräte dank integrierter LED-Wasserwage 
  • Integrierte Zustandsüberwachung mittels IO-Link

  • Die Plattformen von Blasformmaschinen müssen für optimale Produktqualität präzise ausgerichtet werden 

  • Der B2NF schließt ein Verkanten der Plattform auch während des Verfahrvorgangs aus

  • Die LED-Wasserwage unterstützt bei der Montage, schon bevor der Sensor im IO-Link-Master eingerichtet ist

In Blasformmaschinen müssen bei Produktwechseln die Plattformen, auf denen das Werkstück geblasen wird angehoben oder gesenkt werden. Üblicherweise werden dazu Spindelantriebe eingesetzt. Aufgrund von Temperaturdrift kann es jedoch zu Abweichungen im Hub der Spindeln kommen. Hier hilft ein Neigungswinkelsensor an der Werkstückplattform, die waagerechte Ausrichtung zu garantieren und damit ein kostspieliges Verkanten der Plattform auszuschließen.

Fusionstechnologie ermöglicht Neigungsmessung mit unerreichter Dynamik

Im Unterschied zu alternativen Neigungswinkelsensoren kann Turcks B2NF trotz Vibrationen und Stößen ein Signal mit hoher Dynamik und Präzision ausgeben. Das erreicht der Sensor durch die Fusion zweier Sensorsignale: Er kombiniert eine klassische MEMS-Messzelle mit einem Gyroskop wie es auch in Smartphones und Drohnen eingesetzt wird. Das Ergebnis sind präzisere Signale, die schneller ausgegeben werden. Möglich wird das durch den Verzicht von Signalfiltern die in der Regel zu Lasten der Dynamik gehen. 

Höhere Fahrgeschwindigkeiten für = höhere Taktraten

Bisher haben viele Maschinenbauer die Fahrgeschwindigkeiten der Plattformen aufgrund der schwachen Dynamik der Neigungswinkelsensoren begrenzt. Mit dem Fusionsneigungswinkelsensor ist nun auch der Einsatz in schnellen Regelkreisen zum dynamischen Plattformleveling möglich. 

Schnellste IO-Link-Schnittstelle

Der Sensor gibt sein Signal über IO-Link-COM3 aus – die jüngste und schnellste Version der digitalen Schnittstelle. Über IO-Link können auch Zusatzinformationen die Betriebsstunden des Sensors oder seine Umgebungstemperatur ausgegeben werden. Diese Informationen helfen um den Maschinenzustand im Sinne von Condition-Monitoring-Systemen dauerhaft zu überwachen. 

LED-Wasserwage für vereinfachte Montage

Die Neigungswinkelsensoren sind häufig noch nicht vollständig im IO-Link-Master eingerichtet, wenn sie montiert werden. Bisher musste der Sensor entweder mithilfe ein Wasserwage montiert werden oder sein Signal wurde später über die Steuerung auf Null gestellt. Der B2NF verfügt über eine patentierte LED-Wasserwage die sobald der Sensor mit Strom versorgt wird durch Ihre Blinkfrequenz anzeigt, ob der Sensor im Wasser liegt. 

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit

nach oben