Your Global Automation Partner

IDEALE VORAUSSETZUNGEN FÜR HOCHVERFÜGBARE SYSTEME

Maschinen- und Anlagenzustände dauerhaft im Blick behalten – zu jeder Zeit, an jedem Ort

MEHR ERFAHREN

Condition Monitoring – die vorausschauende Strategie für Ihre Neuanlage

Wie smarte Instandhaltung Fehler erkennt, bevor es zu spät ist? Mit vorverarbeiteten, gezielt übertragenen Zustandsdaten – und das ohne aufwendige Erweiterung der Infrastruktur. Möglich machen es Turcks Condition-Monitoring-Lösungen für Greenfield-Projekte: ob Multiprotokoll-Ethernet, ARGEE und IO-Link oder Schaltschrankwächter und Cloud Services.

Verfügbarkeit ist ein zentraler Faktor für die Gesamteffektivität von Anlagen. Stehen Maschinen aufgrund von Störungen still, kommt es zu ungeplanten Produktionspausen und damit zu Verlusten. Um das zu verhindern, macht sich Instandhaltung in Zeiten von Industrie 4.0 den permanenten Zugriff auf Sensordaten zunutze. Der Vorteil: Anomalien durch schleichende Fehler oder Verschleiß werden schneller bemerkt. Entweder, weil ein Alarm direkt den zuständigen Mitarbeiter erreicht, oder weil Zustandsdaten bereits in die vorausschauende Wartung einfließen. Mehrkosten für vermeidbare Wartungseinsätze gehören damit ebenso der Vergangenheit an wie unübersichtliche Datenmengen.

Aus gutem Grund – effizient und zukunftssicher

Offenes System aus einer Hand

Vom Sensor bis zur Cloud: Realisieren Sie das gesamte System aus Steuerung und Zustandsüberwachung mit Hard- und Softwarelösungen von Turck. Bei nur einer Anlaufstelle sparen Anlagenplaner nicht nur Zeit, sondern profitieren auch von perfekt abgestimmten Komponenten. Sie wollen Geräte anderer Hersteller einbinden oder Daten in Ihre eigene Cloud schicken? Kein Problem. Offene Schnittstellen garantieren eine dauerhaft hohe Systemflexibilität.

Eine Infrastruktur, zwei Datenströme

So wichtig Condition Monitoring für die Verfügbarkeit von Maschinen ist, so wenig sollte es die Datenübertragung einschränken oder zu kostspieligen Erweiterungen führen. Turcks Antwort ist die parallele Abfrage von Prozess- und Zustandsdaten über dieselbe Leitung. Mit Multiprotokoll-Ethernet gelangen Statusinformationen gesondert in Ihr Monitoring-System – dank kluger Vorverarbeitung so reduziert, dass Netze nicht unnötig belastet werden.

Aus Sensorsignal wird digitaler Wartungsplan

Ungewöhnliche Vibrationen am Motor? Hohe Temperatur im Feldgerät? Schaumbildung im Tank? Drohendes Maximum der Betriebsstunden von Wechselwerkzeugen?

Sobald Statusinformationen gezielt vom Sensor ins IIoT gelangen, wird aus der Zustandsabfrage ein digitaler Mehrwert. Erfahren Sie mehr über Turcks vielseitige Systemlösungen für Neuanlagen – unabhängig davon, ob Sie Daten direkt an der Maschine (IP67) oder im Schaltschrank (IP20) einsammeln wollen.

Zusatzinformationen verwerten
Um kritische Werte zu überwachen, ist in der Regel kein separater Sensor für Condition-Monitoring-Aufgaben erforderlich. Stattdessen liefern IO-Link-Geräte beides: Prozessdaten sowie azyklische Gerätedaten – also Parameter oder Diagnosen. Aber auch ein Standardsensor kann mithilfe der passenden Feldbusstation wichtige Zusatzinformationen bereitstellen. Über die Programmierumgebung ARGEE hinterlegen Sie dafür in Turcks IP67-Block-I/O-Modulen mühelos Bedingungen und Aktionen – von einfach bis komplex.

Direkter Weg ins IIoT
Turcks Ethernet-fähige I/O-Hardware unterstützt gleich drei Protokolle: Profinet, EtherNet/IP und Modbus TCP. Wegen dieser „Vielsprachigkeit“ können I/O-Systeme oder Block-Module vorverarbeitete Zustandsdaten über ein dediziertes Protokoll an einen Edge Controller übertragen – und das, ohne die Kommunikation der Prozessdaten an die Steuerung zu beeinträchtigen. Je nach Monitoring-Bedarf führt der Informationsfluss von dort aus entweder in das Prozessleitsystem oder in eine Cloud, etwa via OPC UA oder MQTT.

Schaltschrank im Blick
Temperaturanstieg, hohe Luftfeuchtigkeit oder unsachgemäß verschlossene Türen – das sind nur drei Gefahrenquellen für Schaltschränke und ihre teils hochsensiblen Komponenten. Auf Nummer sicher gehen Anwender mit kompakten Schaltschrankwächtern, die über interne oder externe Sensoren wichtige Werte kontrollieren. Turcks IM18-CCM sendet diese Daten sogar per Ethernet in die IT-Welt.
 

Webinar: Hohe Anlageneffektivität dank smarter Zustandsüberwachung

Sie wollen wissen, wie Sie den Informationsgehalt von Sensordaten steigern und mit effizienter Kommunikation Ihre Instandhaltung digitalisieren? Dann seien Sie am 1. Dezember unser Gast im Live-Webinar „Condition Monitoring in Neuanlagen“.

Anhand erfolgreicher Praxisanwendungen demonstriert Turck-Experte Aurel Buda, Leiter Produktmanagement Fabrikautomation Systeme, die Möglichkeiten smarter Zustandsüberwachung.

Gestern auf dem Reißbrett, heute in der Praxis

Ob Fernwartung als Geschäftsmodell oder Motorsteuerung mit paralleler Vibrationsüberwachung – Condition Monitoring reicht von der kleinen Vor-Ort-Lösung bis zum komplexen Cloud-System. Verschaffen Sie sich einen Eindruck!

TÜRSTEHER AM SCHALTSCHRANK

Der IM18-CCM schützt zuverlässig vor unerlaubtem Zugriff und Überhitzung

MEHR ERFAHREN

REMOTE-ABFRAGE ÜBER CLOUD SOLUTIONS

Für weltweiten Service setzt Velco auf Fernwartung per PC oder Smartphone

MEHR ERFAHREN

MOTORSTEUERUNG MIT PARALLELEM MONITORING

I/O-Modul überträgt sowohl Steuerungsdaten als auch Informationen eines Vibrationssensors

MEHR ERFAHREN

One-Stop-Shop: Smarte Lösungen für Ihr Condition-Monitoring-System

Finden Sie die passenden Komponenten zur ganzheitlichen Zustandsüberwachung – vom Sensor über die Datenverarbeitung bis zur Visualisierung

Edge Controller mit Codesys

Kleine bis mittlere Anwendungen steuern und Daten vorverarbeitet in SCADA, MES oder Clouds übertragen – mit Kompakt-SPSen und Ethernet-Gateways in IP67 und IP20. Multiprotokoll-fähig und programmierbar über Codesys.

I/O-Module mit logischer Steuerungsfunktion

Alle I/O-Module mit Turck-Multiprotokoll-Ethernet verfügen nicht nur über die Fähigkeit zur logischen Steuerung, sondern auch zur Abfrage und Vorverarbeitung von Sensordaten. Nutzen Sie dazu die HTML5- bzw. JavaScript-basierte Oberfläche ARGEE.

IO-Link-Produkte

Als Lieferant von Prozess- und Gerätedaten ist IO-Link ein wichtiger Wegbereiter für Condition Monitoring. Turck ist Vollanbieter der Device- wie auch der Master-Seite und garantiert eine einfache Integration der IO-Link-Geräte in die Steuerungsumgebung.

Cloud Solutions

Optimiert für den industriellen Einsatz, bietet Turcks Cloud applikationsspezifische Services. Alternativ können Daten auch in andere Clouds wie MS Azure oder AWS übertragen werden. Finden Sie Gateways mit verschlüsselter Kommunikation und erfahren Sie mehr über flexibles Monitoring.

Schaltschrankwächter

Mit drei On-board-Sensoren überwachen Turcks 12 bzw. 18 mm schmalen Schaltschrankwächter Temperatur, Luftfeuchte und den Türabstand. Der IM18-CCM mit offener Linux-Plattform erlaubt zudem den Anschluss externer Sensoren und überträgt Messwerte via Ethernet in die IT-Welt.

HMI-Bediengeräte

HMI-Geräte kommen zum Einsatz, wenn zusätzlich zur Steuerung und Befehlseingabe auch direkt an der Maschine Zustandsinformationen visualisiert werden sollen. Die Reihen TX100, 500 und 700 überzeugen dabei nicht nur durch ihre Schnittstellenvielfalt, sondern auch durch SPS-Funktionen an Bord.

Schlüsseltechnologien und Vorteile

Vertiefen Sie Ihr Wissen über die Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen. Welche Technologien vereinfachen etwa die Abfrage von Sensordaten – und was bedeutet der Digitale Schatten im Kontext von Industrie 4.0?

Bestandsanlagen nachrüsten

Ein Retrofit stellt besondere Anforderungen an Condition Monitoring: Im Normalfall sollen bestehende Systeme unberührt bleiben. Um schwer erreichbare Messpunkte an Maschinen einfach zu erreichen, bietet Turcks Lösung auch drahtlose Verbindungen und autarke Prozesse.

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt

Kein ambitioniertes Vorhaben ohne den richtigen Partner. Kontaktieren Sie unsere Experten und lassen Sie sich persönlich über Condition Monitoring beraten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Aurel Buda

Leiter Produktmanagement Fabrikautomation Systeme

Bitte wählen Sie eine Anrede aus

Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein

Bitte tragen Sie Ihren Nachnamen ein

Bitte tragen Sie Ihr Unternehmen ein

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und bestätigen Sie die Checkbox

* erforderlich

#DigitalInnovationPark

Industrielle Prozesse digital gestalten, Anwendungen nach Wunsch dezentral steuern und relevante Daten nutzbar machen – das steht im Zentrum des laufend aktualisierten Digital Innovation Parks.

Erleben Sie Turcks jüngste Innovationen für Industrie 4.0 und IIoT.