Vertrieb: +49‍ 208‍ 4952-380 | Technik: +49‍ 208‍ 4952-390

Das neue Basisgerät für Lichtleiter DF-G3 ermöglicht Reichweiten bis 3,6 m

Basisgerät für Lichtleiter mit großer Reichweite

03/16 – Turck präsentiert Banner DF-G3 mit Doppeldisplay zur Anzeige von Schwellwert und aktueller Signalstärke

Mülheim, 15. März 2016

Mit dem DF-G3 präsentiert Turck auf der Hannover Messe ein neues Basisgerät für Lichtleiter mit großer Reichweite. Turcks Optosensorik-Partner Banner Engineering entwickelte das Gerät in drei Varianten: mit einem oder zwei Schaltausgängen sowie mit Schalt- und Analogausgang. In Verbindung mit zahlreichen Lichtleitertypen ist das Basisgerät optimal für unterschiedliche Erfassungsaufgaben in etlichen Branchen geeignet. Das Doppeldisplay stellt den eingestellten Schwellenwert und die aktuelle Signalstärke parallel dar. Das erleichtert Parametrierung und Betrieb.

Zur Erfassung von Kanten ist das Gerät mit Analogausgang in Verbindung mit einem Lichtleitergitter optimal geeignet. Für präzise Positionierungsaufgaben eignen sich Lichtleiter mit Vorsatzlinsen. Zur Erfassung von Objekten in weiter Entfernung ist das DF-G3 als Reflektionslichttaster in Verbindung mit Gabelleitern einsetzbar oder bei besonders kritischen Applikationen als Einweglichtschranke. Mit Standardlichtleitern sind Reichweiten bis 3,6 m möglich. Mit speziellen Lichtleitern oder Vorsatzlinsen können diese Reichweiten auch mehr als verdoppelt werden. Das DF-G3 verfügt über fünf Betriebsmodi, mit denen sich Reichweite und Ansprechzeit applikationsgerecht anpassen lassen.

Die räumliche Trennung zwischen Lichtleiter und Basisgerät ermöglicht auch den Einsatz in sehr rauen Umgebungen. Ein ausgefeilter Algorithmus schließt Signalfehler durch benachbarte Basisgeräte selbst bei geringen Abständen zuverlässig aus. Alle Varianten sind sowohl mit NPN- oder PNP-Ausgang verfügbar.

Mit dem DF-G3 präsentiert Turck auf der Hannover Messe ein neues Basisgerät für Lichtleiter mit großer Reichweite. Turcks Optosensorik-Partner Banner Engineering entwickelte das Gerät in drei Varianten: mit einem oder zwei Schaltausgängen sowie mit Schalt- und Analogausgang. In Verbindung mit zahlreichen Lichtleitertypen ist das Basisgerät optimal für unterschiedliche Erfassungsaufgaben in etlichen Branchen geeignet. Das Doppeldisplay stellt den eingestellten Schwellenwert und die aktuelle Signalstärke parallel dar. Das erleichtert Parametrierung und Betrieb.

Zur Erfassung von Kanten ist das Gerät mit Analogausgang in Verbindung mit einem Lichtleitergitter optimal geeignet. Für präzise Positionierungsaufgaben eignen sich Lichtleiter mit Vorsatzlinsen. Zur Erfassung von Objekten in weiter Entfernung ist das DF-G3 als Reflektionslichttaster in Verbindung mit Gabelleitern einsetzbar oder bei besonders kritischen Applikationen als Einweglichtschranke. Mit Standardlichtleitern sind Reichweiten bis 3,6 m möglich. Mit speziellen Lichtleitern oder Vorsatzlinsen können diese Reichweiten auch mehr als verdoppelt werden. Das DF-G3 verfügt über fünf Betriebsmodi, mit denen sich Reichweite und Ansprechzeit applikationsgerecht anpassen lassen.

Die räumliche Trennung zwischen Lichtleiter und Basisgerät ermöglicht auch den Einsatz in sehr rauen Umgebungen. Ein ausgefeilter Algorithmus schließt Signalfehler durch benachbarte Basisgeräte selbst bei geringen Abständen zuverlässig aus. Alle Varianten sind sowohl mit NPN- oder PNP-Ausgang verfügbar.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit