Turcks FGEN wurde vor allem für schnellen Werkzeugwechsel an Robotern entwickelt

Fast-Startup-Block-I/O-Modul

04/12 – Turck stellt Ethernet/IP-I/O-Modul für Schnellstart-Anwendungen an Roboter-Wechselwerkzeugen vor

Mülheim, 22. März 2012 – Für Anwendungen, die extrem kurze Startup-Zeiten verlangen, bietet Turck jetzt ein neues I/O-Modul auf Ethernet/IP-Basis an. Die kompakten FGEN-Blockmodule benötigen weniger als 100 Millisekunden bis zur vollen Einsatzbereitschaft und sind damit schneller in Betrieb als andere Ethernet/IP-Stationen. Das neue FGEN-Modul eignet sich damit bestens zum Einsatz auf Wechselwerkzeugen an Robotern in der Automobilindustrie. Dank der kompakten Bauweise und der Ausführung in Schutzart IP67 kann das Modul überall ohne weitere Schutzmaßnahmen montiert werden.

Die Schnellstart-I/O-Module lassen sich dank ihres integrierten Switches auch in Linientopologie installieren. Turck bietet die Module mit vier unterschiedlichen Anschlusskonfigurationen an: 16 frei konfigurierbare Ein- oder Ausgänge, 16 Eingänge oder 16 Ausgänge sowie eine Version mit je 8 Ein- und 8 Ausgängen. Alle Varianten sind nicht nur für Ethernet/IP, sondern auch für Modbus erhältlich.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit