Vertrieb: +49‍ 208‍ 4952-380

Schnelle Datenträger-Erfassung an Gates

Multiplexbetrieb mit externen Antennen am UHF-RFID-Schreib-Lese-Kopf Q300

Herausforderung Warenein- und -ausgang

In der Logistik müssen Warenein- und -ausgänge kurz vor der Be- oder Entladung der LKW erfasst werden. Mit UHF-RFID ist diese Erfassung zuverlässig und auch über lange Distanzen möglich. Hierzu werden sogenannte Gates aufgebaut, die die Waren auf Gabelstaplern oder anderen Flurförderzeugen direkt bei der Durchfahrt erfassen. Damit wirklich alle Tags zuverlässig erfasst werden können, ist es hilfreich, mit mehreren Antennen zu arbeiten. Der Einsatz mehrerer aktiver Schreib-Lese-Köpfe kann jedoch kostspielig sein. Das schnelle abwechselnde Ein- und Ausschalten der verschiedenen Schreib-Lese-Köpfe ist für viele Interfaces zu anspruchsvoll und bei hohen Fahrgeschwindigkeiten der Stapler fehleranfällig.

Ihre Vorteile

  • Schnellere Datenträger-Erfassung im Vergleich zu Readern mit externem Interface

  • Höhere Prozesssicherheit durch Feedback-Option falsch gelesene Tags

  • Schlanke Integration durch PoE und direkte Integration von externer Middleware

  • Der Multiplexmodus ermöglicht Güter-Tracking ohne Zeitverlust

  • Interface und Hauptantenne sind im Gehäuse des Q300 integiert

Multiplexbetrieb für zuverlässige Erkennung der Datenträger

Turcks UHF-RFID-Schreib-Lese-Kopf Q300 erlaubt den Anschluss von externen passiven Antennen. Der vorprogrammierbare Multiplexbetrieb des Schreib-Lese-Kopfs spricht die Antennen abwechselnd an und sorgt so für eine schnelle Erkennung aller Datenträger auf den Paletten. Auch bei schneller Durchfahrt des Staplers und unabhängig von Position und Abstand der Tags zum Schreib-Lese-Kopf werden sie zuverlässig erkannt.

Die integrierten I/Os des Q300 erlauben den direkten Anschluss von Trigger-Signalgebern oder Leuchten zur Signalisierung des Lesestatus am Gate. Zur Anbindung des gesamten Gates muss nur ein Ethernet-Kabel zum Gate geführt werden. Das minimiert den Verdrahtungsaufwand und beschleunigt die Installation des RFID-Systems.

Auf dem Q300 mit Linux- oder Windows-Betriebssystem können zudem Middleware-Programme in den Sprachen .Net, C++, oder C# direkt auf dem Schreib-Lese-Kopf integriert werden. Der Aufbau eines IPCs für die Middleware entfällt damit.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit