Turcks Wireless-Netzwerk Banner DX80 erlaubt die drahtlose Modbus-Kommunikation mit bis zu 56 Knoten

Drahtloses Modbus-Netzwerk für 56 I/O-Stationen

08/10 – Turcks neue Wireless-Netzwerk-Lösung Banner DX80 ersetzt aufwändige Kabelverbindungen in zahlreichen Anwendungsfeldern

Mit dem SureCross DX80 hat Turck ein drahtloses Netzwerk zur I/O-Signalübertragung über Modbus RTU vorgestellt. Das von Turcks Partner Banner Engineering entwickelte DX80 ersetzt aufwändige Kabelverbindungen – in industriellen und landwirtschaftlichen Anwendungsfeldern ebenso wie etwa in der Energie- und Wasserversorgung. Unterschiedliche Endgeräte wie Sensoren, Pumpen, Zähler, Thermoelemente oder Widerstandsthermometer lassen sich in das Wireless-System einbinden. Bis zu 56 DX80-Knoten sorgen dabei für die drahtlose Modbus-Übertragung von binären und analogen Daten zwischen Sensoren, anderen Feldgeräten und dem zentralen Gateway. Über eine RS485-Schnittstelle gelangen die Daten vom zentralen Gateway an eine Steuerung oder ein HMI und zurück. An jeden Knoten lassen sich wiederum bis zu 99 Teilnehmer anbinden.

Die Energieversorgung der DX80-Knoten und der angeschlossenen Geräte mit 10-30 VDC kann wahlweise mit einer Batterie oder einem Solarpanel erfolgen. So erübrigt sich eine aufwändige und teure kabelgebundene Energieversorgung und das DX80-System ist schnell und einfach installiert. Dank des ausgeklügelten Power Managements erreichen DX80-Knoten mit einer einzigen Batterie Standzeiten bis zu mehreren Jahren. Nahezu alle DX80-Komponenten sind in der Schutzart IP67 ausgeführt. Für explosionsgefährdete Bereiche stehen auch eigensichere Varianten sowie Modelle mit Atex-Zone-0-Zulassung zur Verfügung. Die Übertragungsreichweite vom Gateway zum Knoten liegt im verwendeten Frequenzband 2,4 GHz bei maximal drei Kilometern. Um die Reichweite zu erhöhen oder Störungen in der Übertragungsstrecke zu umgehen, bietet Turck für das DX80-System passende Repeater an.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit