Montagefreundlich:Die flexiblen Namur-Sensoren (M12, M18, M30) mit Klemmenraum sind auch im Ex-Bereich ideal einsetzbar

Namur-Sensor mit Klemmenraumanschluss

13/12 – Turck präsentiert SIL2- und Atex-zugelassene Namur-Sensoren mit flexiblem Klemmenraumanschluss

Turck zeigt auf der Achema Namur-Sensoren mit SIL2-Zertifizierung und Atex-Zulassung für den Einsatz im Ex-Bereich. Die induktiven Näherungsschalter mit Klemmenraum lassen sich über abziehbare Schraub- oder Federzugklemmen vibrationsfest anschließen, was im Servicefall den Austausch erheblich erleichtert. Die WDTC-Namur-Sensoren bieten auch als Wash-Down-Variante maximale Freiheitsgrade und Schaltabstände. Durch einfaches Drehen des Deckels kann der Anwender zwischen einem geraden oder einem um 90 Grad abgewinkelten Kabelabgang wählen. Das Kabel wird über eine Standard-M16-Verschraubung in den Klemmenraumdeckel eingebracht.

Leuchtdioden im Klemmenraum informieren den Anwender vor Ort über den Schaltzustand der Sensoren. Die Überwachungsfunktion zur Drahtbruch- und Kurzschlusserkennung hilft zusätzlich, die Anlagenverfügbarkeit zu steigern. Auch aggressivste Medien können dem Sensorgehäuse aus V4A-Stahl nichts anhaben. Mit den Schutzarten IP68 und IP69K sowie einem Temperaturbereich von -40 bis +100 °C sind die Sensoren auch in extrem rauen Umgebungen einsetzbar. Der gesamte Sensor mit Klemmenraum ist sogar FDA-konform.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit