Startschuss für den Neubau (v. l.): Katharina Neff und Erasmus Eller (Eller + Eller), OB Dagmar Mühlenfeld, Ulrich Turck, Christian Wolf, Christian Pauli

Spatenstich für neue Vertriebs- und Marketingzentrale

23/14 – Turck gibt Startschuss für repräsentativen und funktionellen Neubau in Mülheim an der Ruhr

Mülheim, 20. November 2014

Der Mülheimer Automatisierungsspezialist Turck erweitert seine Vertriebs- und Marketingzentrale. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben die Turck-Geschäftsführer Ulrich Turck und Christian Wolf im Beisein von Mülheims Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und des Architekten Erasmus Eller den Startschuss für den Neubau in Mülheim an der Ruhr gegeben. Auf dem rund 15.000 Quadratmeter großen Grundstück direkt neben der bestehenden Firmenzentrale an der Witzlebenstraße wird bis zum Frühjahr 2016 ein architektonisch anspruchsvolles Gebäude entstehen, das rund 4.500 Quadratmeter Büro- und Repräsentationsfläche für Mitarbeiter und Kunden bietet. Das Gebäude bietet einen großzügigen Empfangs- und Konferenzbereich im Erdgeschoss und ist umgeben von einem Campus-artigen Park. Verantwortlich für Planung und Realisierung ist das Architekturbüro Eller + Eller.

„In den letzten Jahren hat die Turck-Gruppe allein in neue Fertigungs- und Entwicklungsgebäude an seinen deutschen Standorten Halver, Beierfeld und Detmold sowie in USA und Mexiko rund 40 Mio. Euro investiert. Weitere 12 Mio. wird der Neubau unserer Vertriebs- und Marketingzentrale in Mülheim kosten“, sagt Ulrich Turck. „Mit diesem Investment in die Zukunft schaffen wir die Voraussetzungen für eine weitere Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit und anhaltendes überdurchschnittliches Wachstum der Turck-Gruppe“, so der Bauherr.

Mülheims Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld beglückwünschte das Unternehmen in ihrem Grußwort zu seiner erfolgreichen Entwicklung am Standort Mülheim: „Die Hans Turck GmbH & Co. KG ist eine dieser Firmen, die den Ruf Mülheims als Gründer- und Unternehmerstadt in aller Welt begründen. Die Turck-Gruppe ist heute ein mittelständisches Vorzeigeunternehmen, das seiner Strategie immer treu geblieben ist: nämlich den Wettbewerb nicht über den Preis, sondern über die Qualität seiner Produkte zu entscheiden. Der Spatenstich für die neue Vertriebs- und Marketingzentrale ist der beste Beleg dafür, dass das Unternehmen mit Zuversicht in die Zukunft schaut.“

Der Mülheimer Automatisierungsspezialist Turck erweitert seine Vertriebs- und Marketingzentrale. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben die Turck-Geschäftsführer Ulrich Turck und Christian Wolf im Beisein von Mülheims Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und des Architekten Erasmus Eller den Startschuss für den Neubau in Mülheim an der Ruhr gegeben. Auf dem rund 15.000 Quadratmeter großen Grundstück direkt neben der bestehenden Firmenzentrale an der Witzlebenstraße wird bis zum Frühjahr 2016 ein architektonisch anspruchsvolles Gebäude entstehen, das rund 4.500 Quadratmeter Büro- und Repräsentationsfläche für Mitarbeiter und Kunden bietet. Das Gebäude bietet einen großzügigen Empfangs- und Konferenzbereich im Erdgeschoss und ist umgeben von einem Campus-artigen Park. Verantwortlich für Planung und Realisierung ist das Architekturbüro Eller + Eller.

„In den letzten Jahren hat die Turck-Gruppe allein in neue Fertigungs- und Entwicklungsgebäude an seinen deutschen Standorten Halver, Beierfeld und Detmold sowie in USA und Mexiko rund 40 Mio. Euro investiert. Weitere 12 Mio. wird der Neubau unserer Vertriebs- und Marketingzentrale in Mülheim kosten“, sagt Ulrich Turck. „Mit diesem Investment in die Zukunft schaffen wir die Voraussetzungen für eine weitere Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit und anhaltendes überdurchschnittliches Wachstum der Turck-Gruppe“, so der Bauherr.

Mülheims Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld beglückwünschte das Unternehmen in ihrem Grußwort zu seiner erfolgreichen Entwicklung am Standort Mülheim: „Die Hans Turck GmbH & Co. KG ist eine dieser Firmen, die den Ruf Mülheims als Gründer- und Unternehmerstadt in aller Welt begründen. Die Turck-Gruppe ist heute ein mittelständisches Vorzeigeunternehmen, das seiner Strategie immer treu geblieben ist: nämlich den Wettbewerb nicht über den Preis, sondern über die Qualität seiner Produkte zu entscheiden. Der Spatenstich für die neue Vertriebs- und Marketingzentrale ist der beste Beleg dafür, dass das Unternehmen mit Zuversicht in die Zukunft schaut.“

Download Text und Bild

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit