Turck hat jetzt alle Anteile an der MT ElektroniX GmbH in Detmold übernommen

Turck übernimmt MTX-Anteil von Eaton

12/11 – Als 100-prozentiger Gesellschafter der MT ElektroniX GmbH in Detmold verstärkt Turck seine Entwicklungsaktivitäten im Bereich Feldbustechnik

Turck hat den 50-Prozent-Anteil der Eaton Automation Holding an dem gemeinsamen Joint-Venture MT ElektroniX GmbH (MTX) in Detmold übernommen. Damit besitzt der Automatisierungsspezialist jetzt 100 Prozent der Anteile. 2002 hatte Turck 50 Prozent der Anteile von Eaton – seinerzeit noch firmierend als Moeller GmbH – an der Moeller Elektronix GmbH übernommen. Gemeinsam haben beide Unternehmen die MTX gegründet, um Automatisierungskomponenten, vor allem I/O-Module und Feldbus-Gateways, zu entwickeln. Im Zuge ihrer strategischen Weiterentwicklung sind beide Gesellschafter nun übereingekommen, die MTX-Aktivitäten in die Verantwortung von Turck zu übertragen. In einem Dienstleistungsvertrag haben die Partner ihre weitere Zusammenarbeit festgelegt. So ist sichergestellt, dass Eaton-Produkte, die aus den gemeinsamen Aktivitäten entstanden sind, auch künftig von MTX für Eaton weiterentwickelt werden.

„Seit der Gründung des Joint-Ventures vor fast zehn Jahren sind zahlreiche innovative Lösungen wie unsere I/O-Systeme BL67 und BL20 in Detmold entwickelt worden”, sagt Turck- und MTX-Geschäftsführer Guido Frohnhaus. „Beide Partner haben – ebenso wie unsere Kunden – von dieser Kooperation über viele Jahre maximal profitiert. Inzwischen sind die individuellen Strategien beider Unternehmen unterschiedlich, sodass MTX mit einem 100-Prozent-Gesellschafter effizienter arbeiten kann. Für Turck bedeutet dies, dass wir die Entwicklungsaktivitäten nun gezielter steuern können, um die steigenden Anforderungen unserer Kunden möglichst zeitnah in innovative Lösungen umzusetzen.”

Download Text and Image

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit