Mit einem Prüflevel bis 100 V/m garantiert die PT1100/2100-Serie höchste EMV-Festigkeit

Drucktransmitter für mobile Arbeitsmaschinen

05/19 – Turck bringt PT1100/2100-Drucksensoren zum Einsatz in Bergbau-, Forst-, Landwirtschafts- oder Baumaschinen

Mülheim, 11. März 2019

Mit der Einführung der PT1100/2100-Drucktransmitter erweitert Turck sein Portfolio im Bereich Drucksensorik um Lösungen zum Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen (Mobile Equipment). Dazu zählen unter anderem Bergbau-, Forst-, Landwirtschafts- und Baumaschinen. Im Umfeld mobiler Arbeitsmaschinen herrschen im Vergleich zum herkömmlichen Maschinenbau erhöhte Anforderungen, vor allem hinsichtlich Überdruck-, Vibrations- und Schockfestigkeit sowie höherer EMV-Sicherheit. Die neuen Drucksensoren der PT1100/2100-Serie wurden speziell daraufhin optimiert und sind daher eine robuste Lösung für einen der am häufigsten in Arbeitsmaschinen verwendeten Sensortypen.

Die Drucktransmitter PT1100/2100 sind in Schutzart IP67 oder IP69K verfügbar. Das kompakte Design erfüllt die Anforderungen an Schock- und Vibrationsfestigkeit nach Kfz-Norm ISO 16750. Auch Temperaturschwankungen haben nur minmalste Einflüsse auf die Messgenauigkeit. Für den elektrischen Anschluss bietet die PT1100/2100-Serie neben M12-Steckverbindern auch die branchenspezifischen Lösungen wie AMP Superseal 1.5 oder Deutsch DT04-3P. Die Sensoren arbeiten in einem breiten Versorgungsbereich von 7,5 V bis 33 V Bordspannung.

Mit einem Prüflevel bis 100 V/m garantiert die PT1100/2100-Serie höchste EMV-Festigkeit und erfüllt damit unter anderem folgende Arbeitsmaschinennormen: ISO 13766 (Erdbaumaschinen), DIN EN 13309 (Baumaschinen), DIN ISO 14982 (Forst und Landwirtschaft), ECE R10 (Kfz-Richtlinie), 2004/104/EG (Kfz-Richtlinie).

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit