Flexibilität pur: Turcks neuer I/O-Hub verfügt über 16 selbstkonfigurierende Ein-/Ausgänge

I/O-Hub mit 16 universellen Ein-/Ausgängen

07/15 – Turcks I/O-Hub bringt über IO-Link 16 ein- oder ausgehende digitale Signale zur Steuerung

Mülheim, 11. März 2015

Turck stellt zur Hannover Messe einen neuen I/O-Hub mit 16 universellen digitalen Ein-/Ausgängen vor. Jeder Port des TBIL-M1-16DXP kann ohne Konfiguration als Ein- oder Ausgang verwendet werden. Der Verteiler bindet so bis zu 16 digitale Signale an und bringt sie über das IO-Link-Protokoll zur Steuerung.

Damit eignet sich der Verteiler vor allem für Applikationen, die auf engem Raum viele digitale Aktoren und Sensoren anbinden müssen, zum Beispiel in Pick-to-Light-Systemen. In Kombination mit Turcks induktivem Koppler NIC, der Daten und Energie kontaktlos überträgt, eignet sich der I/O-Hub auch optimal zur verschleißfreien Anbindung von Wechselwerkzeugen mit Sensoren und Aktoren. Über den I/O-Hub ist sogar eine eindeutige Identifikation des Werkzeugs ohne RFID oder Barcodes möglich.

Die PNP-Ausgänge der Verteiler sind bis 0,5 A spezifiziert. Die Geräte fungieren als IO-Link-Device (Spezifikation v1.1) und können somit an alle IO-Link-Master angebunden werden. Auch Einsätzen im Außenbereich steht bei einem erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +70 °C und Schutzart IP67 nichts im Wege. Die Ausgangs-Funktion der Verteiler ist bei Bedarf auch gezielt deaktivierbar. Neben dem neuen Universal-Hub bietet Turck auch I/O-Hubs mit 16 digitalen Eingängen und Geräte mit 8 digitalen Ausgängen an.

Turck stellt einen neuen I/O-Hub mit 16 universellen digitalen Ein-/Ausgängen vor. Jeder Port des TBIL-M1-16DXP kann ohne Konfiguration als Ein- oder Ausgang verwendet werden. Der Verteiler bindet so bis zu 16 digitale Signale an und bringt sie über das IO-Link-Protokoll zur Steuerung.

Damit eignet sich der Verteiler vor allem für Applikationen, die auf engem Raum viele digitale Aktoren und Sensoren anbinden müssen, zum Beispiel in Pick-to-Light-Systemen. In Kombination mit Turcks induktivem Koppler NIC, der Daten und Energie kontaktlos überträgt, eignet sich der I/O-Hub auch optimal zur verschleißfreien Anbindung von Wechselwerkzeugen mit Sensoren und Aktoren. Über den I/O-Hub ist sogar eine eindeutige Identifikation des Werkzeugs ohne RFID oder Barcodes möglich.

Die PNP-Ausgänge der Verteiler sind bis 0,5 A spezifiziert. Die Geräte fungieren als IO-Link-Device (Spezifikation v1.1) und können somit an alle IO-Link-Master angebunden werden. Auch Einsätzen im Außenbereich steht bei einem erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +70 °C und Schutzart IP67 nichts im Wege. Die Ausgangs-Funktion der Verteiler ist bei Bedarf auch gezielt deaktivierbar. Neben dem neuen Universal-Hub bietet Turck auch I/O-Hubs mit 16 digitalen Eingängen und Geräte mit 8 digitalen Ausgängen an.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit