Zwei Varianten für besondere Anforderungen: Turck-Ultraschallsensoren in Quader- und Winkelkopfbauform

Quader- und Winkelkopfbauform erweitern Ultraschallportfolio

10/16 – Quaderbauform-Varianten zur Raumüberwachung, Sensoren für hohe Reichweiten und Winkelkopfsensoren für enge Einbaubedingungen komplettieren Turcks Ultraschallsensor-Angebot

Mülheim, 15. März 2016

Mit neuen Bauformen ergänzt Turck sein Ultraschallsensor-Portfolio. Der RU-Sensor im M18-Gehäuse ist jetzt auch als Variante mit Winkelkopf verfügbar. Sein Abstrahlwinkel ist um 90 Grad gedreht, was die Montage unter engen und verwinkelten Einbaubedingungen erleichtert. Winkelkopfvarianten sind für Reichweiten bis 130 cm verfügbar.

Insbesondere zur Raumüberwachung oder Durchhangkontrolle eignet sich der Ultraschallsensor im CK40-Gehäuse. Die Konstruktion mit zwei Schallwandlern ermöglicht einen enorm großen Öffnungswinkel von 60° und eine Blindzone von nur 5 cm. Damit erfasst der Sensor auch noch Objekte, die Schallsignale nur sehr gestreut oder schwach reflektieren. Der CK40 ist für Reichweiten bis 200 cm geeignet und mit M12- oder Klemmraumanschluss verfügbar.

Für Applikationen, die besonders hohe Reichweiten erfordern, hat Turck den robusten RU-600U im M30-Edelstahlgehäuse mit 600 cm Reichweite entwickelt. Er überzeugt trotz hoher Reichweite durch eine sehr kurze Blindzone von nur 60 cm.

Die kompakten Ultraschallsensoren bietet Turck in drei neuen Varianten an. Der M18-Sensor mit Frequenzausgang (LFX) stellt in Anwendungen, die einen Messwert fordern, eine kostengünstige Alternative zum klassischen Analogausgang dar. Die andere Kompaktvariante ist eine Reflexschranke. Der Sensor schaltet, sobald das Schallsignal nicht mehr reflektiert wird. In dieser Variante ist die Blindzone der Sensoren äußerst gering. Ferner sind kompakte Ultraschallsensoren mit NPN-Ausgang neu im Angebot. Vor allem amerikanische und chinesische Kunden setzen diese Varianten ein.

Mit neuen Bauformen ergänzt Turck sein Ultraschallsensor-Portfolio. Der RU-Sensor im M18-Gehäuse ist jetzt auch als Variante mit Winkelkopf verfügbar. Sein Abstrahlwinkel ist um 90 Grad gedreht, was die Montage unter engen und verwinkelten Einbaubedingungen erleichtert. Winkelkopfvarianten sind für Reichweiten bis 130 cm verfügbar.

Insbesondere zur Raumüberwachung oder Durchhangkontrolle eignet sich der Ultraschallsensor im CK40-Gehäuse. Die Konstruktion mit zwei Schallwandlern ermöglicht einen enorm großen Öffnungswinkel von 60° und eine Blindzone von nur 5 cm. Damit erfasst der Sensor auch noch Objekte, die Schallsignale nur sehr gestreut oder schwach reflektieren. Der CK40 ist für Reichweiten bis 200 cm geeignet und mit M12- oder Klemmraumanschluss verfügbar.

Für Applikationen, die besonders hohe Reichweiten erfordern, hat Turck den robusten RU-600U im M30-Edelstahlgehäuse mit 600 cm Reichweite entwickelt. Er überzeugt trotz hoher Reichweite durch eine sehr kurze Blindzone von nur 60 cm.

Die kompakten Ultraschallsensoren bietet Turck in drei neuen Varianten an. Der M18-Sensor mit Frequenzausgang (LFX) stellt in Anwendungen, die einen Messwert fordern, eine kostengünstige Alternative zum klassischen Analogausgang dar. Die andere Kompaktvariante ist eine Reflexschranke. Der Sensor schaltet, sobald das Schallsignal nicht mehr reflektiert wird. In dieser Variante ist die Blindzone der Sensoren äußerst gering. Ferner sind kompakte Ultraschallsensoren mit NPN-Ausgang neu im Angebot. Vor allem amerikanische und chinesische Kunden setzen diese Varianten ein.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit