Kompakte und störsichere Sensorserie für kurze Messwege von 50 bis 300 mm: Turcks LI-Q17-Reihe

Miniatur-Linearwegsensoren

07/12 – Turck erweitert LI-Q17-Wegsensorserie für Messbereiche von 50 bis 300 mm

Mülheim, 22. März 2012 – Ein neuer Miniatur-Linearwegsensor mit 300 mm Messbereich erweitert Turcks kompakte Wegmesserserie LI-Q17-Serie. Die Sensoren arbeiten nach dem Resonator-Messprinzip, bei dem die Positionserfassung nicht über einen magnetischen Positionsgeber erfolgt, sondern induktiv über ein schwingfähiges System aus Kondensator und Spule. Der robuste LI-Q17 im vollvergossenen Kunststoffgehäuse wird jetzt in fünf Baugrößen mit den Messbereichen 50, 100, 150, 200 und 300 mm für Temperaturbereiche zwischen -40 bis +70 °C angeboten. Die Modelle verfügen wahlweise über einen Standard-Analogausgang (0…10 V, 4…20 mA) oder über einen 0,5…4,5-V-Ausgang.

Trotz ihrer kompakten Bauform hat Turcks neue Sensorreihe extrem kurze Blindzonen von 10 mm an der Anschlussseite und 22 mm an der Kopfseite. Der Anschluss erfolgt über einen Pigtail mit 30 cm Kabel und M12-Steckverbinder oder mit 2 m offener Anschlussleitung. Der Anwender kann den LI-Q17 dank seines durchdachten Montagekonzepts mit dem mitgelieferten Standardzubehör schnell und einfach installieren und in Betrieb nehmen – in allen Einbausituationen. Stabile Metallclips, die einfach in das Sensorgehäuse eingerastet werden, erlauben wahlweise eine vertikale oder horizontale Montage. Das Elektronikmodul im Positionsgeber ist drehbar gelagert und kann daher exakt so positioniert werden, wie es die Einbausituation erfordert. Spezielle Messbereiche lassen sich vor Ort exakt für die jeweilige Anforderung programmieren.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit