Mit seinen robusten IP67-Schaltnetzteilen erzeugt Turck 24-V-Spannung direkt im Feld

IP67-Netzgeräte zur direkten Feldmontage

03/13 – Turcks robuste 24-V-Schaltnetzteile zur Feldmontage reduzieren Verkabelungsaufwand

Turck bietet Kunden, die direkt im Feld 24-Volt-Spannung benötigen, jetzt eine Reihe von IP67-Schaltnetzteilen an. Liegen in der Anlage große Entfernungen zwischen Schaltschrank und Feldgerät, erfordert das die Verlegung von teuren Kabeln mit großen Leitungsquerschnitten. Hier lohnt sich der Einsatz der IP67-Netzgeräte besonders, denn sie liefern 24-V-Spannung ohne Spannungsabfall direkt im Feld. Aufgrund der Schutzklasse IP67 lassen sich die neuen PSU67-Netzgeräte ohne Schutzmaßnahmen auch direkt an der Maschine montieren.

Die Netzteile versprechen hohe Ausfallsicherheit durch Leerlauf- und Kurzschluss-Schutz sowie passive Luftkühlung. Spannungsausfälle bis 50 ms überbrücken die Geräte zudem selbstständig. Für eine gute Energiebilanz sorgt ihr hoher Wirkungsgrad von bis zu 90%. Mit dem AC/DC-Weitbereichseingang und einem Umgebungstemperaturbereich von -25 bis +60 °C sind die Netzgeräte weltweit einsetzbar. Sie verfügen über einen Spannungsausgang mit 4-poligem 7/8-Zoll-Stecker. LEDs zeigen dem Anwender den Betriebszustand an.

Turck bietet die Schaltnetzteile der Serie PSU67 in vier Varianten an: Eine 2-A, eine 4-A und eine 8-A-Variante mit je einem Ausgang sowie eine Variante mit zwei 4-A-Ausgängen. Die Netzteile erfüllen die EN 60950-1 sowie die cULus und CE Zulassung.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit