IO-Link verdrahtet Kernschießmaschine

Die Laempe Mössner Sinto GmbH erreicht mit dem IO-Link-Drehgeber QR24-IOL kürzere Taktzeiten in ihrer neuen Kernschießmaschine

Als der Gießereimaschinenhersteller Laempe Mössner Sinto die neue Maschinenbaureihe LHL plant, entscheidet man sich, diese konsequent mit IO-Link zu automatisieren. Dabei ergeben sich viele Vorteile: Der Hersteller spart neben Kosten auch Zeit bei Einrichtung, Verdrahtung und E-Planung, die Kunden profitieren von einer dynamischeren Maschine. Fehler sind seltener und lassen sich besser diagnostizieren. Einen großen Einfluss auf die Taktrate der Maschine hat die Schwenkbewegung des Kernkastenträgers, die nun von Turcks berührungslosem IO-Link-Drehgeber QR24-IOL erfasst wird.
  • Auf der Gifa 2015 in Düsseldorf hat die LHL30 bereits viel ...

  • ... positives Feedback der Messebesucher erhalten

  • Turcks QR24 IO-Link-Drehgeber erfasst das Schwenken des Kernkastenträgers

  • Eine Dreidrahtleitung ersetzt Buskabel und Spannungsversorgung

  • In den Kernschießmaschinen werden unterschiedlichste Sandkerne für Metallguss hergestellt

  • Die dimmbare LED-Maschinenleuchte WLS-28 aus dem Turck-Portfolio ...

  • ... wird auch mit Standard-M12-Steckverbindern angeschlossen

  • ''Der Turck-Drehgeber QR24 hat alle unsere Anforderungen erfüllt.'' Andre Klavehn, Laempe Mössner Sinto

  • ''Wir haben an unseren Maschinen viele intelligente Bauteile.'' Thomas Lipsdorf, Laempe Mössner Sinto

Laempe Mössner Sinto ist Weltmarktführer für Kernmachereitechnologien in der Gießereiindustrie und einer der wenigen Hersteller von Kernschießmaschinen weltweit. Die Maschinen produzieren Sandkerne für den Metallguss. Wenn beispielsweise ein Motorblock gegossen wird, setzt man diese im Inneren der Gussform als Platzhalter für die späteren Hohlräume des Motors ein. Ein wesentliches Ziel des Herstellers sind dabei kurze Taktzeiten.

Die neue Maschinengeneration LHL ist automatisierungstechnisch eine absolute Neuerung. „Wir haben an unseren Maschinen viele intelligente Bauteile, die bisher üblicherweise einen Busanschluss hatten. Wir mussten also an ein Wegmesssystem die Betriebsspannung und zwei Busleitungen einzeln anschließen. Alle drei Leitungen wurden auf Schleppketten verlegt und waren dementsprechend stark beansprucht“, beschreibt Steuerungsprogrammierer Thomas Lipsdorf die bisherige Verdrahtung. „Wenn Sie da beim Profibus keine aufwändigen Diagnosesysteme hatten, konnten Sie einen Kabelbruch wirklich lange suchen“, ergänzt Elektroplaner Klavehn.

IO-Link beseitigt viele Nachteile

IO-Link beseitigt viele dieser Nachteile: Die beiden Busleitungen plus Spannungsversorgung werden durch eine Standard-Dreidrahtleitung ersetzt, die in den Schleppketten der LHL30 geführt wird. Alle intelligenten, analogen Sensoren und Geräte haben jetzt ein IO-Link-Interface und werden über IO-Link-Master an die Steuerung angebunden, einfache Näherungsschalter und digitale Aktoren über IO-Link-fähige Verteilerboxen. 16 Schaltsignale können so über eine Standard-Dreidrahtleitung angebunden werden, was den Verdrahtungsaufwand minimiert.

Endlagenerfassung problematisch

Das Kernkastenoberteil der Kernschießmaschine ist aus der Produktionsstellung heraus um 90 Grad in eine Wartungsstellung schwenkbar. Die Schwenkbewegung wurde bislang mit Endschaltern erfasst. Ganz problemlos war diese Lösung nicht, wie Lipsdorf beschreibt: „Selbst wenn wir nur die Endlagen erfasst haben, war die Suche nach einem geeigneten Punkt zur Montage der Sensoren schwierig. Wenn wir die Stellung exakt erfassen wollen, müssen die Initiatoren designbedingt nach außen. Der verfügbare Bauraum für die Halter ist aber beschränkt.“

IO-Link-Drehgeber erfasst Kernkasten-Schwenk

Die Lösung lag im Erfassen der gesamten Schwenkbewegung. Wenn die Drehbewegung direkt an der Drehachse erfasst wird, hat man garantiert eine tragende Stelle zur Montage des Encoders. „Dafür suchten wir einen Drehgeber, der möglichst robust ist, also berührungslos arbeitet und über einen IO-Link-Ausgang verfügt. Der Turck-Drehgeber QR24 hat alle unsere Anforderungen erfüllt und unsere Tests erfolgreich absolviert, sodass wir nicht mehr weiter suchen mussten“, beschreibt Andre Klavehn die schnelle Produktauswahl.

Land wählen

Turck Deutschland

Deutsch | English

Turck weltweit